HomeSEO-Tipps

Keyword-Recherche richtig durchführen – aber wie?

Keyword-Recherche richtig durchführen – aber wie?
Like Tweet Pin it Share Share Email
Oft wird sich zu Beginn eines neuen Projektes einfach auf ein Keyword festgelegt und die entsprechende Domain registriert. Im besten Fall ist sogar noch eine Exact Match Domain (EMD) frei, welche registriert werden kann.

Aber ist das der richtige Weg? Denn sich auf nur ein Keyword festzulegen und darauf zu optimieren ist oft nicht die ideale Lösung, vor allem deswegen nicht, weil für dieses Schlüsselwort womöglich keine Keyword Recherche durchgeführt wurde. Damit sind keine alternativen Suchbegriffe bekannt, das monatliche Suchvolumen sowie wie stark das KW umkämpft ist, sind ebenfalls unbekannte Fakten.

Alternative Keywords finden

Deshalb ist es wichtig, bevor man eine Domain registriert und mit ihrer Projektierung beginnt, eine Keyword Recherche anzustellen. So werden zu dem gewünschten Schlüsselwort noch weitere alternative Vorschläge unterbreitet. Außerdem werden so mit dem passenden SEO-Tool (z. B. Red Cookie) weitere Informationen wie der CPC-Wert, die Wettbewerbsstärke sowie das monatliche Suchvolumen angezeigt. Anhand dieser Informationen ist es möglich zu erfahren, welche weiteren Schlüsselwörter passend sind und auf welche davon optimiert werden kann. Außerdem wird auch so ersichtlich, wie stark die Konkurrenz für das jeweilige KW ist sowie wie oft der Suchbegriff im Monat durchschnittlich gesucht wird. Mit diesen Informationen ist es nun möglich, Nischen-Keywords zu finden. Das sind nicht stark umkämpfte Begriffe mit angemessenem Suchvolumen.

Keyword Recherche durchgeführt – und was dann?

Nachdem die Recherche durchgeführt wurde und so passende Schlüsselwörter gefunden worden sind, kann mit dem Projektieren der Domain angefangen werden. Dazu macht eine Keyworddomain Sinn, die dabei hilft, auf das entsprechende KW zu optimieren. Die besten Topleveldomains (tlds) sind weiterhin

  • .de
  • .com
  • .net
  • .org

Wenn keine davon mehr frei ist, kann auf alternative tlds übergangen werden. Bei der Optimierung auf die unterschiedlichen Schlüsselwörter macht es auch durchaus Sinn, auf die Nischen-KW zu optimieren, sodass man schnell die ersten sichtbaren Erfolge erfährt und somit die Reichweite der Webseite steigert. Außerdem sollte man die Wörter, auf die man optimieren möchte,mit dem passenden SEO Keyword Monitoring Tool in das Keyword Monitoring aufnehmen. So sind die Veränderungen ständig im Blick und Erfolge sind sofort sichtbar.

www.fokus-ecommerce.de berät im Bereich Online Marketing und E-Commerce und unterstützt unter anderem bei der Webseiten-Analyse und -Optimierung.

Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.