HomeNews

Yahoo baut Marktanteile in den USA weiter aus

Like Tweet Pin it Share Share Email
Yahoo konnte den Trend des letzten Jahres fortsetzen und die Marktanteile im Januar erneut um 0,5 Prozentpunkte gegenüber dem Vormonat ausbauen. Als wesentliche Ursache für den Wachstumstrend gelten der Relaunch der Hauptseite, die sich nun stärker am Design des Branchenprimus Google orientiert und die erfolgreiche Anbindung an die amerikanische Version des beliebten Firefox-Webbrowsers von Mozilla.

Hatte man vielleicht bei Google noch darauf gehofft, dass mancher Firefox-User doch seine Standardsuche wieder auf die Google-Hauptseite umstellt, so zeigt sich anhand der Nutzerzahlen, dass dies nicht eingetroffen ist. Vielmehr konnte Yahoo in dieser wichtigen Zielgruppe einen sagenhaften Zuwachs von 18,4 Prozentpunkten innerhalb von nur drei Monaten verzeichnen. Überhaupt sorgte der drastische Rückgang an Nutzern bei Google offenbar für Nervosität, da man unter der Woche die Firefox-Nutzer gezielt aufforderte, die Suchmaschine und Startseite zu wechseln. Der plötzliche, aber anhaltende Rückgang hat mittlerweile den Marktanteil von Google auf 74,8 Prozentpunkte gedrückt. Noch hält Mozilla bei der europäischen Version des Webbrowsers an Google fest, könnte sich aber durch die Zahlen im amerikanischen Markt bestätigt sehen, die Standardsuche auch in Europa umzustellen. Eine bindende Verpflichtung besteht zwischen Mozilla und Google nämlich nicht. Auf dem russischen Markt wird Mozilla weiterhin Yandex als Standardsuche beibehalten.