Bei der Gestaltung von Werbestrategien gilt es nicht nur, den Kunden selbst mit dem dargestellten Lockversuch um den Finger zu wickeln, sondern auch zu wissen, wie viel Geld in die Hand genommen werden muss, um eine bestimmte Anzahl von Personen zu erreichen.

Wie gelingt der Werbebranche das?

Für diese Berechnung gibt es in der Werbebranche, speziell für Werbeplaner, den sogenannten Tausenderkontaktpreis, kurz TKP oder TAI. Hierbei handelt es sich um einen Wert, der offenbart wie viel Geld gebraucht wird, um 1000 Personen mit der Werbung zu erreichen. Read more →

Nur wenige Sekunden sind es, die darüber entscheiden, ob der Gast die Webseite nur überfliegt, oder ob sie sein Interesse geweckt hat. Das Design der Seite gibt hierfür den Ausschlag. Es kann der Inhalt noch so markant sein – wenn bereits das Design den Besucher nicht anspricht, besteht keine Chance mehr, sich richtig vorzustellen.

Um dies zu erreichen, sind einige Grundsätze und Regeln zu beachten. Das beginnt bereits die Aufmachung und elementare Bedienelemente. Folgende 7 Tipps sollen eine Hilfe für die Erstellung einer optisch und inhaltlich ansprechenden Webseite geben. Read more →

Schon im Februar 2015 kündigte Google eine wichtige Algorithmus-Änderung an, die vor allem darauf zielte, dass Webseiten mehr “mobile-friendly” werden sollten. Bei Google selbst sprach man davon, dass das Algorithmus-Update starke Auswirkungen auf das Ranking haben würde, die wahrscheinlich sogar noch über die Auswirkungen des Panda-Updates hinausgehen würden. Das löste anfangs bei Webseiten-Betreibern Bestürzung aus, und man befürchtete schon ein wahres “Mobilegeddon”, das viele der Top-Seiten schnell in die suchmaschinentechnische Bedeutungslosigkeit rutschen lassen würde. Als dann aber zum Zeitpunkt des Updates (21. April) kaum etwas geschah, atmeten viele bereits erleichtert auf. Allerdings verfrüht, wie sich jetzt zeigt.

Mobile-Friendly ist tatsächlich ein unverzichtbares Kriterium für den Erfolg

Googles Updates haben manchmal sofort tiefgreifende Wirkungen – manchmal zeigt sich der Effekt aber erst nach mehreren Wochen oder gar Monaten. Das liegt daran, dass Google wichtige Updates immer erst in kleinerem Rahmen einführt, und erst nach und nach den Algorithmus updatet.

Wenn man sich die Top 100 Domains in einigen Studien ansieht, erkennt man die Auswirkungen deutlich.

Waren im April noch durchschnittlich 76 % der Top-Visibility-Domains mobile-friendly, so sind es im September bereits knapp über 90 %. Überschlägt man diese Werte einmal kurz, erkennt man, dass es massive Rankingveränderungen an den Spitzenplätzen gegeben haben muss. Read more →

Mit Hilfe einer Rankinganalyse können Betreiber einer Website überprüfen, wie ihre aktuelle Position innerhalb einer Suchmaschine – wie beispielsweise Google – in Verbindung mit bestimmten Suchbegriffen (Keywords) ist. Die Platzierung ist dabei eng mit den Aspekten der Suchmaschinenoptimierung – kurz SEO – verknüpft.

Wie funktioniert die Analyse?

Für die Durchführung können Betreiber einer Website sowohl auf kostenpflichtige Tools (z.B. dynapso.de) zurückgreifen als auch kostenlose Alternativen (z.B. ranking-check.de, linkvendor.com, keyword-position.de, www.edv-hacker.de und natürlich die Google Webmaster Tools) nutzen. Im Prinzip ist der technische Ablauf bei beiden Varianten gleich, lediglich der Funktionsumfang und der Umfang an Detailinformationen ist bei kostenpflichtigen Anbietern in der Regel ausgedehnter. Read more →

Neben den Inhalten Ihrer Website spielt auch der technische Unterbau eine Rolle für das Ranking bei Google. Wir betrachten in diesem Artikel das Thema Ladezeiten:

Welche Aspekte gilt es zu beachten, welche Erweiterungen unterstützen Sie und welche Einstellungen können Sie direkt in Joomla! vornehmen.

CSS und JavaScript

Bei Joomla!-Websites kommen in der Regel mehrere Stylesheets (CSS) zum Einsatz. Diese können zusammengefasst werden, um die Anzahl von Dateien zu reduzieren, die ein Browser vom Webserver beziehen muss. Da jede einzelne Anfrage ihre Zeit benötigt, ist dies die erste Gelegenheit, um Zeit zu sparen. Read more →

Content Marketing ist im Rahmen von Suchmaschinen Optimierung (SEO) zu einem wichtigen Bereich geworden, der sich ständig in der Weiterentwicklung befindet. Die Kunst bei diesem Marketingwerkzeug besteht darin, das Unternehmen und seine Produkte/Dienstleistungen so uneigennützig wie möglich ins Gespräch zu bringen. Generiert werden dann meist Inhalte, die mit dem Unternehmen oder den Waren/Dienstleistungen fast überhaupt nichts zu tun haben. Dabei sind ausgefallene und kreative Kampagnen und Beiträge das Maß aller Dinge, die einen besonders starken viralen Charakter haben.

Welche Kriterien muss der Content erfüllen, damit er für Content Marketing brauchbar wird? Welche Wege und Möglichkeiten kommen in Frage, um passende Inhalte zu generieren oder auch zu verbreiten?

Read more →

Das Social Media Marketing (SMM) umfasst einerseits klassische Marketinginstrumente wie beispielsweise eine exakte Abstimmung des zu vermarktenden Produkts auf den richtigen Zeitpunkt. Beim Social Media Marketing wird das klassische Marketing jedoch digital über die sozialen Netzwerke erweitert.

Dadurch kann ein zielgerichteter sozial-medialer Dialog zum Kunden aufgebaut werden, um einem Produkt oder einer Marke z.B. durch Diskussionen oder persönliche Empfehlungen an den “Freundeskreis” der einzelnen Kunden einen größeren Bekanntheitsgrad zu verleihen. Analyse und das Monitoring sind wichtiger Bestandteil des SMM um die Wirksamkeit laufender Werbekampagnen zu überprüfen. Read more →

Google My Business ist ein zentrales Serviceangebot von Google, um Unternehmensinformationen zu bündeln.

Vor allem für regionale Unternehmen ist Google My Business ideal, um auf sich aufmerksam zu machen und schnell in Suchergebnissen gefunden zu werden.

Anwendungsbereiche: Read more →

Mit den neuesten Standards HTML5 und CSS3, die von allen aktuellen Browsern unterstützt werden, eröffnen sich viele neue Möglichkeiten für das Webdesign.

So gibt es zahlreiche neue HTML-Tags, die zum einen der Strukturierung der Seite dienen, darüber hinaus richtig eingesetzt für die Suchmaschinenoptimierung nützlich sind und last but not least natürlich auch für das Design eingesetzt werden können.

Die Seite strukturieren mit article- und section-Tags

Immer noch gibt es zahlreiche Webseiten, die zwar vom Browser korrekt dargestellt werden, aber im Quelltext ziemlich viel Spaghetti-Code mit verschachtelten div-Elementen haben. HTML5 ermöglicht es, mit verschiedenen Tags den Inhalt einer Seite semantisch auszuzeichnen. Read more →

Den Text einer Website nur in Arial, Times New Roman oder Verdana auszugeben wird schnell langweilig. Andererseits kann das Webdesign noch so ausgefeilt sein – wird letztendlich eine beliebige bzw. andere Schriftart verwendet als im Design geplant, kann dies den optischen Effekt deutlich reduzieren und das Aussehen der Seite deutlich beeinträchtigen.

Arial, Times New Roman oder Verdana sind Beispiele für Schriftarten, die auf fast allen Computern lokal installiert sind. Das bedeutet, dass Websites, die eine dieser Schriftarten verwenden und so konzipiert sind, dass sie diese Schriftarten vom lokalen PC laden, auf jedem dieser Rechner gleich dargestellt werden. Das Problem: die Palette an Fonts, die auf jedem Betriebssystem vorhanden ist, ist relativ überschaubar. Den Gestaltungsmöglichkeiten hinsichtlich der Typografie sind somit enge Grenzen gesetzt. Read more →