HomeGoogle

Content statt Keywords: Hummingbird-Update

Like Tweet Pin it Share Share Email
Das Hummingbird-Update ist die größte Innovation des Google-Suchalgoritmus seit 2001. Bildhaft können Sie sich das wie einen Motorwechsel bei der Google Search Engine vorstellen.

Was ist das Ziel des Hummingbirds?

Es geht darum, Suchanfragen der User besser zu deuten und inhaltlich zu verstehen.

Wie geht das vor sich?

Der Algoritmus erkennt nun die Intentionen der User und versteht es, diese zu interpretieren. Er untersucht, ob es sich bei einer Anfrage um eine reine Informations-Frage oder eine Kaufabsicht handelt. Der Algorithmus unterscheidet, ob jemand bei seinem Händler an der Ecke oder online im Netz kaufen will. Dementsprechend differenziert sind jetzt die Ergebnislisten in den SERPs.

Das hat weitreichende Konsequenzen. Webseiten, die hochwertige Inhalte bieten, werden bevorzugt. Entscheidend für Webseiten-Betreiber ist es, die Inhalte der Seiten nicht mehr nur auf Keywords zu optimieren, sondern auf konkrete Fragen ihrer Kunden. Dabei werden die Longtail-Keywords immer wichtiger. Was müssen Webmaster tun?

Weiterführendes zum Thema:

  • Texte für jeden Anlass unter www.barmann.org
  • Bei www.essprofi.de erhalten Sie fachlich kompetente, exakt auf die Zielgruppe zugeschnittene Texte im Bereich Ernährung für Ihre Webseite, für Pressemitteilungen, Newsletter u.ä.

Zielführend ist es, sich in die Usergruppe hineinzuversetzen, für die eine Seite geschrieben ist. Mit welchen Fragen kommen sie auf die Seite? In welche Suchanfragen verpacken sie ihre Wünsche, Ziele und Intentionen? Daher kommt es ganz stark auf die Struktur und den sinnvollen Aufbau eines Internet-Auftrittes an. Wo will Ihr Content Vertrauen aufbauen, wo informieren und wo verkaufen? Gefragt ist der große Story-Bogen eines Online-Auftritts, den die Google Search Engine je nach Suchtyp entsprechend erkennen kann. Das bedeutet im Detail, jede Seite einem konkreten Thema bzw. Suchbedürfnis zu widmen und die Texte entsprechend zu formulieren. Eine gute Seiten-Struktur und Bullet-Point Listen, die konkrete Fragen beantworten, sind gefragt.

Fazit: das Hummingbird-Update belohnt Seiten mit hochwertigem Content, der auf Motive und Bedürfnisse der User eingeht. Flache Inhalte und Keyword-Stuffing gehören damit der Vergangenheit an.

 

Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.